Neue Möglichkeit, "Digital Trends F+": Helfen Sie Facebook, die Effektivität von Online-Werbung zu verstehen und zu gestalten: Sind Sie bereit, Informationen zu teilen, um an solchen Umfragen teilnehmen zu können?

Datenkategorien and Daten, die durch GfK für Facebook bereitgestellt werden.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Datenkategorien, die GfK von Ihnen erhebt oder von seinem Partner Cint erhält, und als Abgleichkriterien mit Facebook verwendet, sowie zu Ihren Kontakten mit Werbeanzeigen, die wir von Facebook sammeln.

Die personenbezogenen Daten, die GfK zum Zwecke des Datenabgleichs von Ihnen erhebt oder von seinem Partner Cint erhält:

  • Digital Trends F+ Teilnehmer-ID, die regelmäßig neu zugewiesen wird
  • Verschlüsselte Mobile Werbe-ID
  • Ihre verschlüsselte E-Mail Adresse
  • Eine verschlüsselte Facebook-Kennung in Ihrem Namen zur Verknüpfung Ihrer Daten mit Ihren Facebook-Kontoinformationen
  • Verschlüsselter Vor- und Nachname sowie Geburtsdatum
  • Verschlüsselte Mobiltelefonnummer

Diese Daten werden verwendet, um einen Abgleich zwischen den Forschungsteilnehmern von GfK und den Facebook-Nutzern herzustellen. Sobald ein Abgleich erfolgt ist, sendet Facebook zu Forschungszwecken Informationen zum Werbekontakt an GfK, um die Wirksamkeit dieser Werbeanzeigen zu messen.

Von Facebook an die GfK gesendete Daten zum Werbekontakt auf Facebook:

  • Anzahl der Werbekontakte
  • Anzahl der “Klicks” auf eine Werbeanzeige
  • Tag des Werbekontakts
  • Kunde (“Marke”) und Werbekampagne
  • Werbeformat (z.B. Banner oder Video)
  • Art des Geräts, auf dem der Werbekontakt stattgefunden hat

Mit Hilfe dieser Daten wertet die GfK Werbekampagnen auf Facebook aus, analysiert diese und erstellt Forschungsdaten auf aggregierter Ebene. Es werden keine Daten über Sie als Einzelperson ausgewertet, sondern diese Daten werden mit denen anderer Teilnehmer kombiniert.